Einsatzbereit: 24h am Tag, 365 Tage im Jahr

Ein kleiner grauer Kasten am Gürtel bestimmt mitunter unser Leben. Macht er Lärm, dann wissen wir, Menschenleben sind in Gefahr! Wir starten los - egal zu welcher Jahres- oder Tageszeit!

Alarmiert die Integrierte Leitstelle Rhein-Neckar in Ladenburg diese Digitialen Meldeempfänger, machen sich die Helfer des Wasser-Rettungsdienstes der DLRG Mannheim auf den Weg zu unserer Wache im Herzogenried. Je nach Verkehrslage schaffen wir es, binnen 10 bis 20 Minuten mit dem ersten Einsatzfahrzeug auszurücken.

Die Einsätze, zu denen wir gerufen werden, sind vielfältig. Boote kentern, Personen stürzen ins Wasser, Kinder werden vermisst, Wasserfahrzeuge treiben manövrierunfähig auf dem Rhein.
Immer gilt es, besonnen zu agieren, Menschen vor Schlimmerem zu bewahren und vielleicht sogar ein Leben zu retten.

Welche Einsätze wir in der vergangenen Zeit zu absolvieren hatten, erfahren Sie aus dem "Einsatztagebuch".

Im Wasser-Rettungsdienst (WRD) arbeiten wir eng mit den Berufsfeuerwehren und Wasserschutzpolizeien der Städte Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen, aber natürlich auch den Freiwilligen Feuerwehren der Region und den anderen Rettungsdiensten zusammen. Innerhalb der DLRG sorgt das Redundanzsystem des WRD-Nordbaden dafür, dass stets, trotz unserer rein ehrenamtlichen Arbeit, genug Helfer vor Ort kommen. So werden zu Einsätzen in Mannheim neben den oben genannten Fachdiensten auch DLRG-Gruppen aus dem Umland alarmiert. Ebenso verhält es sich im umgekehrten Fall.

Der entscheidende Vorteil:
Eine Suche nach Menschen in unseren hiesigen, unsichtigen Gewässern gleicht oft der nach einer "Nadel im Heuhaufen". Werden Menschen unter Wasser vermisst, bringen wir mit diesem System schnell meist zahlreiche Taucher, Boote und Helfer heran. Damit steigt die Chance, dem Verunglückten die doch noch lebensrettende Hilfe zu bringen.